Stadtgärtner in der Altstadt Heppenheims

Im April diesen Jahres begann der Biologe und Bewohner der Heppenheimer Altstadt, Franz Kehm, mit der Initiative „Artenvielfalt in der Altstadt“ (AIDA). Es war eine Einladung zum gemeinschaftlichen gärtnern mit alten Nutzpflanzensorten. In der Stadtbücherei Heppenheim berichtet nun der Biologe von den Erfahrungen der ersten Saison.
Vortrag mit Bildern am Mittwoch (30.), 19.30 Uhr, Stadtbücherei Heppenheim, Graf-von-Galen-Straße 12.

Stadtgärtner in Heppenheim

Stadtgärtner alter Nutzpflanzen: Biologe Franz Kehm (Mitte) will den Anbau alter Sorten in der Heppenheimer Altstadt fördern. Im Frühjahr hat er Pflanzkartoffeln verteilt. Nun berichtet er von ersten Ergebnissen. Das Foto zeigt (von links) Andrea Becker, Sabine Knapp, Kehm, Maurin Schmitz und Wilhelm Schreyer.

Aquaponik in Neuenburg

In Neuenburg ist ein aquaponisches Solargewächshaus im entstehen. Bauherr ist die Heppenheimer Firma EBF (Energy Biosphere Food) GmbH. (Stand 11.10.2013)

Das integrierte System erzeugt Solarstrom und nutzt Fischexkremente als Düngemittel für die Pflanzen.