Mit der Wärmebildkamera


Thermografie

Meine ersten Aufnahmen mit einer (digitalen) Wärmebildkamera. Es zeigt ein doppelwandiges Teeglas – gefüllt mit heißem Wasser.
Die Kamera ist eine FLIR B 425.
Sie zeichnet im Orginalformat Bilder und Videos mit einer Auflösung 320×240 Pixel auf.

Ein Video von fließendem kalten und warmen Wasser ist auf meiner Youtube-Seite zu sehen.

* Eine Thermografiekamera hat einen empfindlichen Detektor für den mittleren bis fernen Infrarotbereich und eine spezielles optische Glas für das Objektiv, dass diese Infrarotstrahlung auf den Sensor abbilden muss. Das Aufnahmespektrum erstreckt sich von 8 µm bis etwa 12,5 µm Wellenlänge. Übliche optische Gläser können hierfür nicht verwendet werden, da sie in dem relevanten Wellenlängenbereich nicht durchlässig sind.