Microgreens bei Haller in Bürstadt

Im Blickfeld: Microgreens werden von einer Kamera in ihrem Wachstum beobachtet – in diesem Fall ist es Spinat. Microgreens sind kleine essbare Pflanzen die älter sind als Sprossen, aber jünger als ausgewachsenes Gemüse.

Eine wetterfeste Kamera macht alle 5 Minuten eine Aufnahme.

Eine wetterfeste Kamera macht alle 5 Minuten eine Aufnahme vom Wachstum der Microgreens.

OWNFOODS Feldsalat – frisch geerntet in der Gärtnersiedlung Bürstadt

OWNFOODS – Lebensmittel aus der Region

Feldsalat aus der Region Hessische Bergstraße: 100.000 Salatpflänzchen wurden im vergangenen Jahr in den Gewächshäusern in der Gärtnersiedlung Bürstadt gesetzt. Seit Wochen wird geerntet und in der Region vermarktet.

„Ownfoods“ ist eine Marke der EBF GmbH mit Sitz in Heppenheim

OWNFOODS Gewächshaus bei der Haller Blumen GmbH in Bürstadt. Karl-Ludwig Haller (links) & Franz Schreier (ebf, HP) begutachten die Pflänzchen.

OWNFOODS Gewächshaus bei der Haller Blumen GmbH in Bürstadt. Karl-Ludwig Haller (links) & Franz Schreier (ebf, HP) begutachten die Pflänzchen.

Stadtgärtner in der Altstadt Heppenheims

Im April diesen Jahres begann der Biologe und Bewohner der Heppenheimer Altstadt, Franz Kehm, mit der Initiative „Artenvielfalt in der Altstadt“ (AIDA). Es war eine Einladung zum gemeinschaftlichen gärtnern mit alten Nutzpflanzensorten. In der Stadtbücherei Heppenheim berichtet nun der Biologe von den Erfahrungen der ersten Saison.
Vortrag mit Bildern am Mittwoch (30.), 19.30 Uhr, Stadtbücherei Heppenheim, Graf-von-Galen-Straße 12.

Stadtgärtner in Heppenheim

Stadtgärtner alter Nutzpflanzen: Biologe Franz Kehm (Mitte) will den Anbau alter Sorten in der Heppenheimer Altstadt fördern. Im Frühjahr hat er Pflanzkartoffeln verteilt. Nun berichtet er von ersten Ergebnissen. Das Foto zeigt (von links) Andrea Becker, Sabine Knapp, Kehm, Maurin Schmitz und Wilhelm Schreyer.