Kulturzentrum Amtshof

Winzerkeller Heppenheim innen
Da scheiden sich die Geister

Die beiden Säulen – auf dem lug-Foto von 2010 rechts – sind Gegenstand einer Debatte bei der Umgestaltung und Sanierung des ehemaligen Restaurants Winzerkeller im Kurmainzer Amtshof.
„Die Säulen stehen einer zukunftsweisenden Entwicklung des Saals entgegen“ meinen die FDP Vertreter im Stadtparlament (siehe Starkenburger Echo). Der Saal soll Aufführungsstätte mit einer Bühne an der Längsseite werden (siehe Echo).

Finissage der Augenblicke des Sehens

Fotoausstellung Andrea Zank – Augenblicke des Sehens

Fotoausstellung Museum Heppenheim: Augenblicke des Sehens. Andrea Zank mit Laudator Thomas Rothacker bei der Eröffnung der Ausstellung.

Die Fotoausstellung „Augenblicke des Sehens“ von Andrea Zank im Heimatmuseum Heppenheim endet
am 2. März (Samstag) um 15 Uhr mit einer Finissage.
Ein Künstlergespäch wird der Historiker Christoph Breitwieser mit der Fotografin Andrea Zank führen.

Foto SW Negativ Archiv

Archiv Chaos

Die Auswahl fällt nicht leicht. Welche Bilder sollen erhalten bleiben?
Da wird es schnell unübersichtlich, wie auf meinem Leuchtpult zu sehen ist.

Es ist eine Sammlung der Filmnegative aus dem dem Februar im Jahr 1989. Der Fastnachtsverein Bottschlorum feierte im Halben Mond 150 Jahre Fastnacht in Heppenheim.

Eine Bildauswahl der Veranstaltung werde ich in den kommenden Tagen veröffentlichen.

Fotoausstellung im Museum Heppenheim

Andrea Zank, Gründungsmitglied des Bergsträßer Fototreff 93, zeigt unter der Überschrift „Augenblicke des Sehens“ Fotografien im Museum Heppenheim vom 27. Januar bis 24. Februar 2019.

Seit 1997 bereist sie Südostasien und das ist bis heute ein fotografischer Schwerpunkt. Eine sehr erfolgreiche Beteiligung an Wettbewerben und Gemeinschaftsausstellungen sind das Ergebnis ihrer fotografischen Arbeiten, z.B. in Kaltern und Le Chesnay. Einzelausstellungen in Berlin, Heppenheim, Viernheim.

Im Museum Heppenheim zeigt Andrea Zank eine Auswahl ihrer Fotografien, die zwischen 1992 und 2018 entstanden sind.

 

Bilder Sammlung ausmisten

Platz da!
Zu den Aufgaben in diesem Jahr gehört auch das ausmisten des analogen Bildarchivs meiner Arbeiten für das Darmstädter bzw. Starkenburger Echo/Südhessische Post. Die schönen Kartons von Kodak, Agfa und Fuji nehmen doch recht viel Raum ein.